Results 1 to 5 of 5

Thread: Rettungs-CD Paragon Manager 17

  1. #1
    Junior Member
    Join Date
    Mar 2019
    Posts
    4

    Rettungs-CD Paragon Manager 17

    Seit einigen Wochen benütze ich die Version 17 und 16.5 (Vollversion gekauft).

    CD 17: zeigt nach dem Laden nicht den aktuellen Stand meiner Sicherungen auf der HD bzw. externen HD. Hier muss zuerst das entsprechende Sicherungsarchiv zur Rettungs-CD hinzugefügt werden. Funktioniert aber auch nur für Datenbestände der Version 17. Datenbestände der 16.5 werden nicht akzeptiert (es passiert einfach nichts die PFI auszuwählen)

    CD 16.5: zeigt nach dem Laden eine gesamte Übersicht der verfügbaren Daten von 16.5 UND 17 an (sowohl lokale HD with externe HD) und jede beliebige Version kann ausgewählt und wiederhergestellt werden. So soll es auch bei der 17 sein....

    Auch die Wiederherstellung aus der W-10 mit der 17 und einem Datenbestand aus der 16.5 bricht nach dem Neustart des PC's (W-10) mit einem Error Code (leider verschwindet dieser umgehend aus der Anzeige)

    Vorsorgehalber mache ich jetzt weiterhin mit der 16.5 und der 17 Backup Läufe täglich. Dann steht auf jedem Falle ein Restore-Möglichkeit mit der CD 16 zur Verfügung.

    Ich finde den Layout der 17 nicht gerade benutzerfreundlich und schon etwas verwirrend.

  2. #2
    Senior Member
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Epenwöhrden
    Posts
    319

    AW: Rettungs-CD Paragon Manager 17

    Moin.

    Also ich hab schon mehrere Sicherungen von HDM 16 mit einem Stick von 17 wiederhergestellt. Da muss was anderes sein bei dir. Welche Version von 17 hast du denn? Meine ist 17.04, das ist die aktuelle und damit gehts.

    Systemwiederherstellung aus dem laufenden Windows ist nie ne gute Idee.

    Da würde ich mal ein Ticket an den Support aufmachen.
    Grüße

    Piet

  3. #3
    Junior Member
    Join Date
    Mar 2019
    Posts
    4

    Re: AW: Rettungs-CD Paragon Manager 17

    Danke.
    Mein aktueller Stand ist ebenfalls 17.04
    Mit der 16.5 kann ich sowohl unter W-10, wie auch mit der CD alle Versionen angezeigt und auch zur Wiederherstellung auswählen.
    Mit der 17.04 wird nach dem Startup zuerst gar nicht's angezeigt, obwohl die HD mit den Sicherungen angezeigt wird. Mit der Funktion "importieren" kann ich dann die unter Online erstellten Absicherungen (mit 17.04) importieren und auch dann auswählen zum Restore. Die 16.5 werden zwar auf der HD angezeigt, lassen sich aber nicht importieren (Ein Fehler ist aufgetreten. Das Sicherungsarchiv Der Speicherort kann nicht ein Archivordner oder Unterordner sein. liess sich nicht importieren.

    Problem wird halt jetzt (sollte ein Restore notwendig werden) mit der CD 16.5 erledigt. Hab's auch live schon getestet und es hat funktioniert.
    Gruss John

  4. #4
    Member
    Join Date
    Mar 2017
    Location
    Duisburg
    Posts
    95

    AW: Rettungs-CD Paragon Manager 17

    "Das Sicherungsarchiv Der Speicherort kann nicht ein Archivordner oder Unterordner sein. liess sich nicht importieren."
    Das ist ja sowieso ne lustige Fehlermeldung. Ich schätze mal, da wird statt des Archivnamens eine weitere Fehlermeldung eingesetzt "Der Speicherort kann nicht ein Archivordner oder Unterordner sein." Naja, der Umgang mit Variablen ist nicht jedermanns Sache

    Jedenfalls glaube ich, dass die Meldung daher kommt, dass das Archiv schon drin ist. Beim HDM 17 wird ja im Gegensatz zu früher auch von der WinPE aus die Archivdatenbank benutzt. Allerdings natürlich in dem Zustand, in dem sie war, als die WinPE erstellt wurde. Danach ist sie natürlich schreibgeschützt und wird naheliegenderweise nicht mehr aktualisiert.

    Nun kann man ja die Ansicht in dem Hauptfenster mit dem kleinen Umschalter rechts oben auf Listenansicht umstellen. Da sieht man dann die Archive, die in der Datenbank sind. Entweder findet man das gesuchte Archiv, was nicht ganz einfach ist, oder man schmeisst einfach alle raus.

    Links in der Seitenleiste auswählen, oben auf das Minuszeichen. Aber VORSICHT: Jetzt unbedingt die obere Möglichkeit "Nur Sicherungsauftrag löschen" auswählen. Damit wird die Sicherungsreferenz aus der Datenbank entfernt. Unten mit "Sicherung löschen" würde die Sicherung selber von der Festplatte gelöscht. Wenn man alle oder die richtige Sicherung aus der Datenbank entfernt hat, klappts auch mit dem Importieren.

    Da die Löschung in der Datenbank ja in der RAMdisk stattgefunden hat, sind die Änderungen natürlich beim nächsten Start der WinPE wieder weg.

    Außerdem: Die aktuelle Version heisst bei mir 17.4.0.
    Last edited by Schimanski; 15.05.19 at 11:13.
    Schimmi

  5. #5
    Junior Member
    Join Date
    Mar 2019
    Posts
    4

    Re: Rettungs-CD Paragon Manager 17

    Danke für die verständlichen Infos.
    Nach dem Löschen des Uralt-Zustandes auf der CD 17.4.0 lässt sich 1 Archiv mit allen inkrementellen Aktualisierung (sowohl 16.5, wie auf 17) importieren und ein Restore starten.
    Ein weiteres Archiv zusätzlich importieren bewirkt die stottrige Meldung (Das Sicherungsarchiv..... liess sich nicht importieren)
    Lösche ich jetzt wieder das importierte Archiv und versuche wieder eines der Beiden Archive zu importieren, wird nur das BASISARCHIV (ohne inkrementellen Segmenten) importiert.
    Beheben lässt sich dieses Problem nur durch das Neu-Einlesen der CD.
    Ok. Damit kann man leben, aber
    wie kann man nur eine solche Version bei einem neuen Release (16.5 auf 17) dem Kunden zumuten?
    Mit der 16.5 CD (welche beide Version unterstützt) sind all diese Schwierigkeiten und Probleme nicht vorhanden. Man wählt nur die entsprechende HD (Online oder Extern) und schon sind die vorhandenen (ALLE) Archive
    vollständig vorhanden und jedes Segment kann ohne importieren ausgewählt werden.

    War wohl ein Fehlkauf mit der V 17 bis auf Weiteres.

    John

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •